06
Andenken

Würdevolles Andenken

„Uns sind Menschen sehr wichtig. Das bedeutet auch, dass wir mit dem Thema Tod sehr respektvoll umgehen. Als zertifizierte Trauerbegleiterin ist mir die Anfertigung von Andenkenschmuck eine echte Herzensangelegenheit.“ (Martina Rosenberger)

Oft ist es ein Trauring, der umgearbeitet werden soll. Die Ideen dazu entstehen im Gespräch und aus der Beschaffenheit des Ringes. Die Gravur wird dabei bestmöglich berücksichtigt und erhalten, damit die Geschichte und der Verstorbene weiter verewigt sind.

In Deutschland ist es auch gestattet, geringfügige Mengen Asche der Urne zu entnehmen und dem Hinterbliebenen auszuhändigen. Diese arbeiten wir in abgeschlossene Hohlräume in dafür geeignete Ringe und Anhänger ein, die den Trauernden das Erinnern im Schmuck ermöglichen. Das geschieht sehr würdevoll außerhalb der Öffnungszeiten.

Mittlerweile sind auch so genannte Memory Diamanten in die Bestattungskultur aufgenommen. Die Herstellung von einem synthetischen Diamant aus Asche darf nur von speziell lizensierten Unternehmen ausgeführt werden, welche von Bestattungsunternehmen vermittelt werden.
Wir sind mit allem Respekt für den Verstorbenen und seinem Angehörigen kompetent, diese Steine zu fassen und tragbar zu machen.